Mittwoch, 13. Juli 2011

Mein erster Japaner

Heute stelle ich euch meinen ersten "Japaner" vor...
(...ja, die bestellten Japanbücher sind angekommen...)
...Diesen Schnitt habe ich mir ausgesucht...
In meinem Schrank lag noch ein schöner Leinenstoff...
..aber nicht in braun, sondern in sommerlichen Türkis-Tönen..
...Bitte sehr, hier das Resultat...
...Genäht war das Teil wirklich extra-flott...
...denn der Schnitt ist absolut super einfach...
..Ein passendes T-Shirt aus Viskose von "Harry" hatte ich im Schrank..
...Hose ist selbst gekauft...
..Ich bin ja eigentlich nicht so der "Hägerchen-Sack-Schnitt-Typ",..
..aber dieses "Ding" könnte mich überzeugen...
...es fühlt sich gut an,...es ist schlicht und ergreifend bequem...
...und ich denke es sieht noch ganz nett aus...
...als kleine Spielerei..... habe ich dem Dekoltee eine Schleife spendiert...
...Mal sehen, vielleicht ist dies nicht mein letzter "Japaner"...
Also dann, macht euch einen schönen Tag...
und wenn ihr noch mehr sehen wollt....
dann schaut bei den anderen Me-Mädels vorbei!!!









Kommentare:

  1. Willkommen im Club!
    Ich finde ja das Besondere an den Japanern ist das es irgendwie halt doch keine Sackschnitte sind.
    Mir gefällts, Schleifchen ist das i-Tüpfelchen.
    Liebe Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  2. Sack sieht anders aus. Ich finde das Hängerchen sehr schön, ich hoffe Du nähst nochmal japanisch.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. 奇麗な
    Als alte Japanerin verstehst du natürlich, dass das schön heißt.
    Ich finde besonders den Stoff gut. Ich finde, dass das Kleid bei dir besser aussieht als an der Frau auf dem Foto. Für sie scheint es etwas groß zu sein... aber vielleicht muss das ja auch so - ich bin noch nicht so ein Japan-Profi. Plädiere aber auch für mehr davon. Bin gespannt, was dein Buch noch so hergibt und wie lange es dauert, bis du fließend japanisch sprichst...

    AntwortenLöschen
  4. mir gefällt das Kleid sehr gut...allerdings auch in dem dunklen stoff. japanische schnitte sind einfach toll, hab diesen monat einkleid für meine tochter genäht...und bin total begeistert von dem tollen buch. mal sehn, vielleicht näh ich ja auch mal japanisch für mich:-)
    lg andrea

    AntwortenLöschen
  5. Die Tunika ist überhaupt nicht sackig und steht Dir klasse! Das Schleifchen gefällt mir besonders.

    Viele Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  6. Ein tolles Teil,steht dir richtig gut
    LG Bettina
    ( die jetzt auch ihr erstes Japan Buch besitzt)

    AntwortenLöschen
  7. Sieht toll aus....und ich brauche auch ein Japanbuch!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. ich finde dir steht das kleid tausendmal besser als dem model auf dem bild!!
    ich habe bis jetzt immer nur die japanbücher angeschaut, aber zum drausnähen bin ich leider nie gekommen.
    lg, andrea

    AntwortenLöschen
  9. Das Kleid ist echt schön, grad auch weil es bunt ist. Von Sack keine Spur! Die (kleine und doch eigentlich total einfache) Schleife hat so einen ungeheuren Aufpepp-Effekt - echt eine tolle Umsetzung dieses Kleids, zehnmal besser als das Originalfoto! Mehr davon! ;-)
    Liebe Grüße, Verena

    AntwortenLöschen
  10. Das Ding ist richtig schön. und es wirkt an dir garnicht so Hängerchenmäßig, sondern (wie auch immer das gehen soll) betont es angenehm... Und die Schleife!!!

    Liebe Grüße,
    Pauline

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Brigitte,
    erst einmal ein Dankeschöne für das dicke Deckenlob, das ich aber umgehend zurückschmeiße. Denn du hast dir was wirklich Tolles genäht. Schaut super in diesen Farben, mit dem Schleifchen und an Dir aus!
    Viel Freude daran wünscht
    Dana,
    liebe Grüße auch an die Paula :)

    AntwortenLöschen
  12. Nicht die Spur sackig - steht Dir gut, 'das Ding' ;)
    Viel Vergnügen weiterhin mit Deinem JapanBuch,
    Liese

    AntwortenLöschen
  13. du kriegst einen Award von mir. Guck mal auf meinem Blog.

    AntwortenLöschen